SEITE: 167 --

Feuerlöscher

24.08.2019 06:31 UhrStefan Rung

 

Unsere Feuerlöscher

... sind "Made in Germany" und stehen für höchste Qualität zu vernünftigen Preisen.

... entsprechen den neuesten Stand der Technik und haben die Zulassung nach EN 3

Welcher ist der richtige?

Um dies bestimmen zu können muss man sich zunächst darüber klar werden welche brennbaren Stoffe (Brandklassen) vorliegen und wählt danach einen Feuerlöscher mit dem geeigneten Löschmittel aus.

Wir empfehlen sogenannte Aufladefeuerlöscher; diese bieten Ihnen, gegenüber Dauerdrucklöschern, verschiedene Vorteile.

Natürlich können wir auf Wunsch alle Arten an Feuerlöschern anbieten

Wasserlöscher

24.08.2019 06:31 UhrStefan Rung

 

Wasserlöscher sind leider noch nicht sehr weit verbreitet. Aber gerade im Haushalt, in Büros und vielen öffentlichen Einrichtungen währe Wasser das geeignetste Löschmittel. Gerade hier können Wasserlöscher ihre Stärken ausspielen da man es sich hier bei den meisten Entstehungsbränden um Brände der Klasse A, also Feststoffbrände (Papier, Kartonage) handelt.Und hier sogar die Profis von der Feuerwehr das älteste Löschmittel —Wasser einsetzen.

Der Vorteil des Löschmittels Wasser liegt, bei der Art von Bränden, auf der Hand; es ist einfach zu bekommen und ist gesundheitlich unbedenklich Und durch den Zusatz umweltfreundlicher Tenside wird die Löschwirkung um einiges verstärkt.

Nach dem Einsatz eines Wasserlöschers kann das Löschmittel einfach mit einem Putzlappen entfernt werden.Versuchen Sie das mal bei Löschpulver.

Wir empfehlen Wasserlöscher, mit oder ohne Zusatztenside daher für alle Bereiche in denen es überwiegend zu Feststoffbränden kommen und Wasser unbedenklich eingesetzt werden kann.

Schaumlöscher

24.08.2019 06:31 UhrStefan Rung

 

Schaumlöscher eignen sich sowohl für Brände fester Stoffe als auch für brennende Flüssigkeiten. Dies ist der entscheidende Vorteil gegenüber Wasserlöschern die für die Bekämpfung von Flüssigkeitsbränden vollkommen ungeeignet sind und den Brand noch ausweiten können.

Schaumlöscher sind gerade für die Bereiche geeignet wo durch längere Ausfallzeiten die durch langwierige Reinigungsarbeiten, wie sie beim Einsatz eines Pulverlöschers auch in vom Brand unbelasteten Räumen entstehen können, großer wirtschaftlicher Schaden entsteht, z:B Arztpraxen, Büros, Kindergärten o.ä.

Wir empfehlen den Kauf von so genannten Schaumkartuschenlöschern. Bei ihnen ist das Schaumkonzentrat in separaten Behältern untergebracht und kann so bei der Instandhaltung geprüft und in der Regel wieder Verwendet werden. Außerdem ist die Haltbarkeit des Konzentrates mit 8-10 Jahren deutlich länger als bei sogenannten Premix-Schaumlöschern.

Das freut den Geldbeutel und die Umwelt.

Bei Löschern in denen das Schaumkonzentrat direkt im Löschmittel-behälter (Premix) eingebracht wird muss dieses alle 2-6 Jahre erneuert werden und kann Kosten in Höhe bis zu 70€ /6 Jahre  verursachen.

Pulverlöscher

24.08.2019 06:31 UhrStefan Rung

 

Pulverlöscher sind die am weitest verbreiteten Feuerlöschmittel. Sie haben das größte Löschvermögen und besitzen im Vergleich die höchste Einstufung bei den Löscheinheiten.

Der große Nachteil der Pulverlöscher liegt in deren feinen Verteilung des Löschmittels. Dieses ist ähnlich dem handelsüblichen Backpulver und verteilt sich beim Löschen überall, auch in Bereichen die vom Feuer nicht betroffen waren oder durch einen Entstehungsbrand gar nicht gefährdet worden wären. Hier kann das Löschpulver in Geräte eindringen und die Elektronik von Computern oder Fernsehgeräten zerstören.

Wir empfehlen Pulverlöscher daher für Bereiche in denen die Verunreinigung nur wenig zur Ausweitung des Schadens führt oder andere Löschmittel nicht oder nur bedingt einsetzbar sind.

Sonderlöscher

24.08.2019 06:31 UhrStefan Rung

 

Sonderlöscher sind Feuerlöscher mit speziellen Löschmitteln die auf bestimmte Brandklassen ausgelegt sind oder spezielle Eigenschaften haben.

So werden mittlerweile sogenannte Fettbrand-Löscher angeboten die im Haushalts– und Industrieküchenbereich eingesetzt werden um brennende Fette oder Öle ablöschen zu können.
Zu den Sonderlöschern zählen auch spezielle Metallbrandlöscher oder die Kohlensäurelöscher die vor allem in Bereichen mit viel Elektronik, z.B. in Server-Räumen, Verwendung finden.

Die Sonderlöscher sind Erfahrungsgemäß teurer als die handelsüblichen Feuerlöscher haben aber in bestimmten Situationen gravierende Vorteile gegenüber den normal gebräuchlichen Löschmitteln.